HP50g

Hewlett Packard HP50g

HPs wahrscheinlich leistungsfähigster Grafischer Taschenrechner


Solltet ihr auf der Suche nach einem leistungsfähigen  Taschenrechner gewesen sein könnt ihr aufhören zu suchen, der HP50g ist einer der wenn nicht sogar der leistungsfähige grafische Taschenrechner auf dem Markt.

Die Modellnummer ist wie zu erwarten HP50g, was genau ihr allerdings über diesen Taschenrechner von Hewlett Packard wissen müsst könnt ihr erfahren indem ihr einfach weiterlest.

 

HP50g – Was kann der Rechner?

Es wäre fast einfacher zu Fragen was dieser Taschenrechner nicht kann. Mit über 2300 Funktionen seid ihr gegen jede Willkür eures Professoren oder Tutoren gewappnet wenn dieser sich entscheidet mal wieder nach einer Formel zu fragen die eigentlich nur eine Formalität ist und nirgendwo Verwendung findet.

Neben all seinen bereits integrierten Funktionen verfügt der HP50g über ein CAS (Computer Algebra System) welches ihr benutzen könnt um selbst die schwierigsten mathematischen Rechnungen zu lösen. Aber auch ohne ein CAS kommt euch eine andere Funktion des Rechners zu gute, um besser mit Gleichungen umgehen zu können seit ihr nämlich in der Lage eure Gleichungen zu schreiben, lösen und speichern lassen. Eine Funktion die sich ebenfalls auf Grafiken übertragen lässt.

Mit seiner Vielzahl an Funktionen ist es einfach eine der wahrscheinlich wichtigsten Fähigkeiten des HP50g zu übersehen, und zwar der Fakt, dass er programmierbar ist. Das mag für manche von euch wie eine etwas nebensächliche Information klingen, ist aber vor allem wenn ihr den HP50g im Studium benutzen wollt super wichtig. Solltet ihr allerdings denken, dass programmierbare Taschenrechner bei euren Klausuren nicht zugelassen sind, der Professor allerdings diesen hier empfohlen hat solltet ihr am besten nochmal eure Tutoren fragen, denn manchmal haben auch eure Professoren nicht wirklich Ahnung von dem, was sie da anpreisen.

 

HP50g – Mehr zum Modell

Mit seinem 131×80 Pixel großen hoch-Kontrast Display, einem Gewicht von 272g und einer Produktabmessung von 18,3 x 2,5 x 8,9 cm spricht an und für sich nichts gegen das Modell. Wer möchte kann sich sogar auf der Kaufseite über die Spannung des Lithium-Akku in Volt erkundigen. Was jedoch höchstwahrscheinlich vor allem für all die Schnell-Tipper unter euch von mehr Interesse sein wird ist eine kleine Eigenheit des Rechners.

Solltet ihr auch zu den Personen gehören die blindlings lange Zahlenketten eintippen seid vorgewarnt, dieser Taschenrechner neigt dazu gelegentlich schnell hintereinander eingegebene Zahlen zu „verschlucken“. Besonders anfällig hierfür scheint die Zahl 0 zu sein, das ganze könnte allerdings von Rechner zu Rechner variieren.

 

HP50g – für Technische Studiengänge und Leute mit pingeligen Professoren

Als grafischer Taschenrechner ist der HP50g selbstverständlich als wissenschaftlicher Taschenrechner mehr als geeignet, Vorsicht ist aber geboten, denn als programmierbarer Taschenrechner ist er häufig nicht für eure Klausuren zugelassen.

Seit ihr also für einen technischen oder anderen Studiengang eingeschrieben, der es euch erlaubt programmierbare Taschenrechner auch für eure Klausuren zu nutzen dann ist der HP50g wirklich eine ausgezeichnete Wahl. Nur um euren Professor oder Lieblingstutor zu beeindrucken ist er allerdings etwas teuer.

Hewlett Packard HP50g

Hewlett Packard HP50g
8.575

Funktions-Umfang

10/10

    Ergonomie

    8/10

      Preis-Leistung

      9/10

        Kundenzufriedenheit

        8/10

          Vorteile

          • - sehr hoher Funktionsumfang
          • - grafische Darstellung
          • - SD-Karten-Steckplatz

          Nachteile

          • - schnelles tippen nicht genau
          • - Zahlendarstellung relativ klein